Kaffee am Tag: Soviel ist noch gesund

Wieviel Kaffee am Tag trinken? Ab der wievielten Tasse ist das gesunde Maß überschritten? Im täglichen Ablauf nutzen wir jede Gelegenheit ein kleines Kaffee-Päuschen einzulegen, sich für den Arbeitsstress zu wappnen oder einfach dank des Koffeins im Kaffee wieder fit zu werden. Eine nicht ganz fiktive Geschichte:

07:00Uhr: Morgens nach dem Aufstehen eine Tasse Kaffee zum Wachwerden oder in aller Eile in den Thermobecher to go.

08:00 Uhr: Im Büro angekommen heißt es erstmal "Nachladen!", der Computer braucht ja so ewig zum Hochfahren und irgendwie muss man die Zeit ja sinnvoll nutzen! Tasse Nummer zwei wird fällig. Rational betrachtet ist das verdammt effizient und zeitsparend – gerade zu löblich. Ob man sich per anonymer Mail beim Chef für den Mitarbeiter des Monats vorschlagen sollte? Notiz an sich selbst: Unkenntliche Email-Adresse zulegen!

12:00 Uhr: Passend zur Mittagszeit meldet sich das Tief, welches einzig und alleine mit Koffein bekämpft werden kann. Dank dritter Tasse Kaffee ist man ja auch ausgeglichener und ein besserer Mitarbeiter! Gut, dass die Küche um die Ecke ist. Abermals zeigt man Engagement indem man als einziger im gesamten Laden den Notstand an frisch gebrühten Kaffee bekämpft!

12:05 Uhr: Mit leiser Stimme meldet sich das schlechte Gewissen: "Wieviel Kaffee am Tag du trinkst! Das kann doch nicht gesund sein!"

15:50 Uhr: Wie lange dieser Tag schon wieder dauert! Wann ist endlich Feierabend?! Zur Überbrückung dieser zähen Reistzeit lohnt sich eine weitere Tasse Kaffee. Schließlich kann man danach mit vollem Elan ans Werk und nochmal richtig Gas geben!

18:00 Uhr: Zuhause angekommen, endlich! Der Tag zog sich aber auch wieder, darauf erstmal eine gemütliche Tasse Kaffee, die hat man sich verdient!

Wieviel Kaffee am Tag: Ab wann wird es ungesund?

Wer sich in obigem Beispiel wiedererkannt hat, darf getrost weiterlesen. Ich selbst war und bin großer Freund dieses Trotts, der zwar spätestens ab der zweiten Tasse mit leichten Gewissensbissen quittiert wird, aber auch nötig erscheint. Daher stelle ich hier die Frage: Wieviel Kaffee darf man am Tag trinken?

4 Tassen Kaffee am Tag sind okay

Hierin ist man sich einig: 4 Tassen Kaffee am Tag sind kein Problem, wobei man davon ausgeht, dass man damit unter der Grenze von 400 Milligramm Koffein bleibt. Schwangere, Stillende und unter Herzrhythmusstörungen Leidende sollte von der einen oder anderen Tasse absehen oder es eher ganz lassen.

Auch wenn Kaffee lange als ungesund galt, ist das nach heutigen Erkenntnissen nicht zwangsläufig so: Trinkt man nicht zuviele Tassen des von mir deklarierten Götternektars, kann Kaffee der Gesungheit dienen:

  • Kaffee entzieht dem Körper kein Wasser, sondern darf in die tägliche Flüssigkeitsbilanz eingerechnet werden. Persönlich trinke ich zu fast jeder Tasse Kaffee am Tag allerdings auch ein Glas Wasser.
  • Kaffeetrinker leiden weniger häufig an Typ 2 Diabetes. Wer mehr als 4 Tassen Kaffee am Tag trinkt, hat laut einer Studie ein um 23% geringeres Risiko an Diabetes zu erkranken, als Personen, die weniger als eine Tasse Kaffee am Tag trinken.
  • Kaffee, oder besser gesagt das darin enthaltene Koffein, regt die Herztätigkeit an, erweitert Blutgefäße und Bronchien und steigert die Konzentrationsfähigkeit.

2 comments

  1. Vielen Dank für diesen sehr amüsanten Beitrag, ich erkenne mich in der Tat wieder und bin beruhigt, dass 4 Tassen noch okay sind. Allerdings merke ich das viele Koffein dann doch schon deutlich, aber hilft halt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*